Daniel Küblböck – Vom DSDS Kandidat zum Millionär

Derzeit beobachten wir wieder die DSDS-Maschinerie… Wenn Bohlen und Co die Newcomer auf der Bühne rund machen und wenn einzelne kleine Skandälchen aufgetan werden, dann wird es für die Zuschauer interessant. Doch wer profitiert wirklich von dieser Maschinerie?

Es gibt einzelne Kandidaten die ihren erfolgreichen Weg aus diesem TV-Format heraus geschafft haben. Norman Langen beispielsweise hat es in exzellenter Art und Weise vorgemacht wie man eine Marke im Schlagerbereich aufbauen kann und seine Fans mitzieht.

Daniel Küblböck - Foto: Flying Media

Doch DSDS-Urgestein Danile Küblböck legt noch einen drauf. Der einst so schrille und bunte Paradiesvogel betreibt heute eine große Firma. Mit einer seriösen Künstlervermittlung verdient er sein Geld in der Branche. Mittlerweile gibt es sogar den Küblböck-Strom in Süddeutschland. Hier hat der smarte Ex-DSDS-Kandidat auf Energiequellen gesetzt und hat ordentlich investiert…Mit Erfolg den der Strom läuft und Küblböck verdient…

Also gibt es sie tatsächlich… Die Erfolggeschichten aus DSDS… Doch der größte der Teil der Kandidaten bleibt auf der Strecke oder versinkt im großen Sumpf der Musik- TV- und Unterhaltungsbranche.

Wir trafen Küblböck auf einer Personalmesse und sprachen mit ihm über seinen Erfolg und seinen Rat an weitere Castingteilnehmer.

Foto: www.flyingmedia.de


Daniel Küblböck: Von DSDS zum Millionär

Eine Antwort zu Daniel Küblböck – Vom DSDS Kandidat zum Millionär

  1. Mark K.

    Von Erfolg kann man bei Daniel Küblböck hier aber nicht reden.Seitdem er keinen Vertrag mehr mit einem Plattenlabel hat, er seine musikalischen Werke in Eigenproduktion herstellt, gibt es die CD’s nur über die hauseigene Hompage zu erwerben.Bisher hat der eifrige Durchmarsch durch die verschiedensten Genre zu keinem größeren Erfolg geführt.Auch das neueste CD-Projekt “EL Tiempo” kann man nur als seichten Schlager ansehen, da verirrt sich keine Note in das Genre Jazz.
    Die jahrelange Strampelei nach musikalischen Erfolg führte wohl nur dazu, dass der ehemalige Casting-Kandidat hier Haare lassen musste.
    Zum Märchen vom Millionär lohnt es sich nicht nur eine Zeile zu schreiben.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>